Magdalena Winkler Elterncoach

Lass uns ein Familienleben kreieren, das du liebst

Fühlst du dich oft gestresst und deinem Familienleben ausgeliefert? Damit bist du nicht allein! Aber ich kann dir helfen, das zu ändern.

Ich bin Magdalena Winkler, Jahrgang 1979, verheiratet, Patchwork-Mama und lebe mit meinem Ehemann und unserem Sohn in Dormagen. Als diplomierte Pädagogin, Coach und Konfliktmoderatorin habe ich ein klares Ziel: Dich als Mama dabei zu unterstützen, dass du mit Gelassenheit dein Kind erziehst und ein erfülltes, selbstbestimmtes und gelingendes Familienleben führst.

Der Weg zum Familienglück begann bei mir selbst

Schon als Kind habe ich mir oft die Frage gestellt, wieso meine Eltern mich so erziehen, wie sie es gerade tun. Woher wissen sie, was mir guttut? Und tut ihnen gut, was sie tun? Wieso machen sie es nicht anders, wenn sie merken, dass es mir und ihnen nicht guttut? Das Leben einfach hinzunehmen, wie es ist, empfand ich als nicht richtig. Hier schon entstand in mir der Wunsch, zu verstehen, wie Veränderung möglich wird und wie man andere dabei unterstützen kann. Als 17-jährige habe ich ein Jahrespraktikum im Kindergarten absolviert. Das Thema Erziehung hat mich so fasziniert, dass ich nach meinem Abitur Erziehungswissenschaften studiert habe. Im Studium hat mich vor allem die Idee des Lebenslangen Lernen begeistert, so dass ich mich auf die Themen Erwachsenenbildung, außerschulische Jugendbildung und Psychologie fokussiert habe. Seitdem arbeite ich mit Erwachsenen und unterstütze sie bei ihrer Entwicklung und ihren Veränderungsvorhaben.

Wie lernen Menschen, was machen sie mit ihrem Wissen, wie setzen sie es um und wie schaffen sie es, das Veränderung gelingen kann? Wieso sind Veränderungen eigentlich oft so schwierig? Und vor allem: Wie kann ich wachsen und mich weiter entwickeln, um mehr im Leben zu erreichen?

Das kannte ich auch nur zu gut von mir: Obwohl ich es besser wusste, haben mich alte Verhaltensmuster immer und immer wieder eingeholt. Oft habe ich gedacht, dass ich dem Leben ausgeliefert bin und kaum Einfluss darauf habe, wie es mir geht und was um mich herum passiert. Im Grunde genommen wissen wir doch, dass wir es besser machen können und sitzen dann doch in alten Mustern fest. Tief in uns fühlen wir das. Nun die Frage: Wie komme ich als Mama daraus? Wie kann ich diese Schleife durchbrechen?

Meine ersten Erfahrungen als Mama

2012 ist mein Sohn als absolutes Wunschkind geboren und hat mein Leben und mein Wissen nochmal ordentlich auf den Kopf gestellt. Ich konnte mein erlerntes theoretisches Wissen nicht einfach in die Praxis umsetzen. Ich habe unzählige „Erziehungsratgeber“ gelesen und mir gedacht: Genau so mache ich das! Doch es funktionierte nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Ich habe mich immer wieder gefragt:

  • Wie will ich erziehen?
  • Welche Werte soll ich vermitteln?
  • Wie rede ich am besten mit meinem Kind?
  • Wie und wann soll ich Grenzen setzen?
  • Wie schaffe ich es, konsequent zu bleiben?
  • Wann soll mein Kind selbst entscheiden können?
  • Und wie soll ich mich bei Grenzüberschreitungen verhalten?

Mir war klar, dass ich den autoritativen Erziehungsstil wählen möchte. Ich wollte klare Regeln und Grenzen setzen und gleichzeitig mit viel Fürsorge, Liebe und Wertschätzung erziehen. Nicht zu Laissez-faire, aber bedürfnisorientiert und demokratisch. Doch wie sieht das in der Praxis aus? Was bedeutet das konkret in der Umsetzung?

Wie werde ich aktiver Gestalter meines Lebens?

Im Alltag habe ich in meiner Rolle irgendwie funktioniert und gar nicht bemerkt, wie sehr ich meine eigenen Bedürfnisse hinten angestellt habe. Dabei habe ich zu oft vergessen, wer ich bin und was ich wirklich will. Meistens habe ich einfach reagiert und erst im Nachhinein gemerkt, dass ich mich unwohl fühlte und meine Entscheidungen und Verhaltensweisen auch meinem Sohn nicht gut taten.

Als mein Sohn immer älter wurde, habe ich mir vorgenommen, Verantwortung für mich zu übernehmen und es nicht mehr dem Schicksal zu überlassen. Ich wollte nicht mehr einfach nur reagieren und es dem Zufall überlassen, wie es sich auf mich und meinen Sohn auswirkte. Ich habe mir gesagt: Wenn du dich selbst hinten anstellst, ist niemand glücklich – auch dein Kind nicht. Daher habe ich beschlossen, das zu ändern und mich auf den Weg gemacht in ein erfülltes, bewusstes und vor allem selbstbestimmtes Leben.

Magdalena Winkler Elterncoach

Der Beginn einer längst überfälligen Reise zu mir selbst

2018 habe ich eine Ausbildung im systemischen Coaching gemacht, selbst Coachings in Anspruch genommen und mir von liebevollen Menschen helfen lassen. Ich habe mich meiner inneren Welt gestellt, meiner inneren Kindheit, meinen Glaubenssätzen und mich auf die Suche nach mir selbst begeben.
Erst dadurch, dass ich mich auf mich selbst konzentriert habe, konnte ich mich auch ganz bewusst meinem Mann, meinem Sohn und seinen Bedürfnissen widmen. Ich habe meinen Erziehungsstil neu beleuchtet, für mich definiert, wie das in Handlungen aussieht, und meinen elterlichen Werkzeugkoffer neu sortiert.
Heute liebe ich das Leben mit meiner Familie mehr denn je, alles fühlt sich so viel leichter an. Ich lerne und wachse immer noch weiter – ich habe ja schon gesagt: ich bin ein großer Fan des Lebenslangen Lernens!
Doch ich weiß heute ganz sicher, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Genauso sicher weiß ich, dass du das auch kannst! Egal, wo in deinem Leben du gerade stehst oder welche Probleme dir unlösbar vorkommen – es gibt Wege! Gemeinsam finden wir Lösungen.
Du bist für deine Kinder der wichtigste Mensch im Leben. Genauso wichtig solltest du auch dich selbst und deine Bedürfnisse nehmen.
Nimm jetzt dein Familienglück fest in die eigene Hand und buche dein kostenloses Erstgespräch. Ich nehme mir 30 Minuten Zeit und zeige dir, wie deine persönliche Reise beginnen kann und wie du deinen individuellen Erziehungsstil entwickeln kannst und gleichzeitig deine Bedürfnisse berücksichtigst. Damit du auch in schwierigen und stressigen Situationen dein Kind erreichst und es stärkst. Dabei schauen wir, wie du immer wieder neue Kraft schöpfen und das erreichen kannst, was Du Dir wünscht.
Magdalena Winkler Elterncoach

Meine Vorbilder und Inspirationen

Als ich das erste Mal das Konzept von Haim Omer und Arist von Schlippe zu den Themen „Neue Autorität“ und „Systemisches Elterncoaching“ gelesen habe, wusste ich sofort: Das ist es! So wünsche ich mir das für meine Familie und mich!

Die Idee hier ist, eine Stärkung der elterlichen Präsenz zu schaffen, die zur Entscheidungssicherheit und kreativer Handlungsbereitschaft führt. Geprägt ist das Konzept von der Methode des Gewaltlosen Widerstandes nach Mahatma Gandhi. Neue Autorität besteht aus Beziehung, Selbstkontrolle und Verbundenheit. Weitere Bestandteile sind, die Nutzung von Unterstützungssystemen und die Wiedergutmachung. Erstaunlich ist bei diesem Ansatz, dass sich Kinder und Jugendliche ändern, weil Eltern und Bezugspersonen sich mit der neuen Haltung ändern. Das Modell ermöglicht positive Entwicklung und ist sowohl für Eltern als auch für Kinder und Jugendliche hilfreich und stärkend.

Immer, wenn ich selbst nicht weiter weiß, erinnere ich mich an Jesper Juul und seine Inspirationen: Ich bin der Leuchtturm für meinen Sohn. Wie kann ich jetzt am besten die Richtung weisen? Wenn ich auf meine Kommunikation schaue, dann greife ich auf die Lehren von Marshall B. Rosenberg und seiner gewaltfreien Kommunikation zurück. Die neusten Erkenntnisse der Gehirnforschung und hier insbesondere der deutsche Neurobiologen Gerald Hüther ermutigen mich zusätzlich. Das Gehirn ist plastisch und kann sich ein Leben lang umbauen. Wenn wir also herausfinden, worauf es für ein gelingendes und glückliches Leben ankommt, dann können wir aktive Gestalter unseres Lebens und unseres Zusammenlebens sein.

Seit meiner Coaching-Ausbildung prägt mich der systemische Ansatz. Hier ist mir bewusst geworden, wie sich das gesamte System verändert, wenn sich nur ein einzelnes Teil des Systems verändert und wie dann die Wechselwirkungen entstehen. Wenn nur ich anfange, mich zu verändern, dann verändert sich plötzlich so vieles gleichzeitig. Es ist einfach beeindruckend, wie ich meine Wirklichkeit dadurch positiv beeinflussen kann – und das nach meinen Vorstellungen.

Mein beruflicher Hintergrund

Ausbildungen:

Studium der Erziehungswissenschaften, Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ außerschulische Jugendbildung und Psychologie, Abschluss Diplom Pädagogin, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Systemischer Personal & Business Coach, Coaching Akademie Berlin (ECA)

Systemischer Team Coach, Coaching Akademie Berlin (ECA)

Systemischer Elterncoach, IF-Weinheim

Systemische Familientherapeutin in Ausbildung, IFS-Essen (DGSF)

Weiterbildungen:

Konfliktmoderatorin, Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, Psychologie als Gesprächsführung, Argumentations- und Diskussionstraining, Zeit- und Selbstmanagement, Train the Trainer für Führungskräfteentwicklung etc.

Berufliche Stationen:

seit 2018 Coach, Elterncoach, Teamcoach & Trainerin

seit 2013 Personalentwicklerin

Freie Mitarbeiterin als Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

früher auch Bildungsbegleiterin für Jugendliche

Ich ganz persönlich und privat

Magdalena Winkler Elterncoach

Ich ganz persönlich und privat

Wenn ich nicht arbeite, dann bin ich am liebsten mit meinem Sohn und meinem Ehemann zusammen. Ich spiele Tennis als Mannschaftsführerin in einer Damenmannschaft, mache Yoga und spiele Klavier. Ich bin gern in Bewegung, am liebsten am Meer und in den Bergen.
Ich liebe was ich tue und meine Arbeit begeistert mich immer wieder aufs Neue. Meine Leidenschaft ist es, Menschen zu begleiten und so zu unterstützen, dass sie ihr volles Potenzial entdecken und dabei wachsen und sich weiterentwickeln.
Familien zu unterstützen ist mein Herzensthema, weil mir wichtig ist, dass alle Familienmitglieder ein gelingendes, erfülltes und glückliches Leben führen können.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder von uns bereits alles in sich trägt, um sich ein erfülltes und glückliches Leben zu erschaffen. Gehe den ersten Schritt, dann schaffen wir das zusammen!

Buche jetzt dein kostenloses Erstgespräch mit mir

Klienten Feedback

Vielen Dank für deine Unterstützung.
Unser Gespräch hat mir sehr gut getan, auch weil du ein ausgezeichneter Zuhörer bist. Unsere Unterhaltung hat mich gestärkt und mir Mut gemacht. Deine Art zu beraten ist sehr kompetent. Du konntest gut auf meine Fragen eingehen und hast mich ermutigt Schritte zu gehen und eine sichere Entscheidung zu treffen. Auch deine kurzfristige Hilfe zwischen durch per SMS stärkt mich in meinem Vorgehen und motiviert mich für das bestehende Problem eine gute Lösung zu finden. Als alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern ist es ohne Partner nicht einfach diese Herausforderung gut zu meistern. Mit deiner Unterstützung habe ich einen Plan wie ich jetzt strukturiert vorgehen kann. Es fühlt sich für mich gut an und das Ziel ist, dass auch meine Kinder durch meine nächsten Schritte gestärkt werden.
Herzlichen Dank

Caroline

Als Mutter von Caroline konnte ich das Gespräch zum großen Teil mit anhören, ich bin begeistert, dass eine tatkräftige, konkrete Hilfe sofort umsetzbar ist. Ich habe auch mit großem Interesse das begleitende Buch von Ben Furman „Ich schaffs“ gelesen. Ich erfuhr erneut und beruhigend, auch von deinen eigenen Erfahrungen, dass man nicht alleine ist mit der eigenen Situation. Meine Tochter hat neuen Mut frisch motiviert und lösungsorientiert die eigene Situation, wie sie sich momentan mit ihrem Kind darstellt positiv zu verändert.
Lieben Gruß

Rita

Liebe Magda,
vielen Dank für die Coachings mit dir. Durch deine feinfühlige Art konnte ich mich dir öffnen und du hast es geschafft, viel Verborgenes aus mir heraus zu holen. Danke für deine Geduld und dein Hinterfragen, so dass ich meine Lösungen finden konnte. Heute erinnere ich mich immer noch an deine Skalen Frage, wo ich schon stehe und was ich erreichen möchte. Ich habe es genossen, dass es nur um mich ging und es war eine wertvolle Reise zu mir selbst. Ich bin dir dafür so dankbar, weil es mir so sehr die Augen geöffnet hat. Das hätte ich niemals geglaubt, was alles in mir steckt und was alles möglich ist. Meine Tochter und mein Ehemann profitieren immer noch davon, weil ich mich so sehr durch die Coachings positiv verändert hab. Ich kann jedem aus Herzen empfehlen mit Magda zusammen zu arbeiten und sowohl von ihren professionellen Tipps Anspruch zu nehmen, als auch ihrer persönlichen Unterstützung. Ich freue mich schon sehr, bei einer nächsten Herausforderung mich von dir begleiten zu lassen, ob für mich oder zu den Erziehungsherausforderungen mit meiner pubertierenden Tochter. Vielen herzlichen Dank für alles!

Nahrin L. aus Wuppertal

Ich kann die Zusammenarbeit mit Magda sehr empfehlen und bin ihr sehr dankbar für ihre Unterstützung. Durch sie habe ich im Rahmen meiner beruflichen Herausforderungen in meiner Rolle als neue Führungskraft sehr viel über mich gelernt. Ich habe herausgefunden was alles in mir steckt, wie ich wirklich sein will und wieso ich oft anders die Dinge wahrnehme. Durch das Coaching mit Magda konnte ich nicht nur meine Führungsrolle herausarbeiten, sondern konnte auch meine Vaterrolle stärken, um besser mit meinem Sohn umgehen zu können. Vielen Dank!

Stefan aus Köln